Rettet die Dreadlocks vor der Handwerkskammer!

Ende 2012 traf sich ein Arbeitskreis bestehend aus Mitglieder der Handwerkskammer und der Handelskammer Dieser Arbeitskreis kam zu dem Schluss, die Erstellung von Dreadlocks sei Teil der Friseurtätigkeit. Diese Einschätzung zeigt klar, dass in diesem Fall ohne jegliches Fachwissen Entscheidungen getroffen wurden, die zahlreichen Menschen den Job kosten wird.


Werde Mitglied im Bundesverband freie Dreadlocks!

Die Kammer und Meisterpflicht für handwerkliche Berufe ist ein in Deutschland einmaliges Konstrukt. Berufsklassen, die in den Bereich des Handwerkes fallen, werden gezwungen Mitglied der jeweils zugehörigen Kammer zu werden. Begründet wird dies mit der angeblichen Qualitätssicherung. Man wolle mittels der Meisterprüfung sicher gehen, dass nur Menschen, die wirklich Ahnungen haben, einem Handwerk nachgehen dürfen. Als Vorteil für die Zwangsmitgliedschaft wird eine angebliche gebündelte Interessenvertretung propagiert.

Die Handwerkskammer und der Meisterzwang vernichtet aktiv Jobs

In der Realität wissen wir alle, es gibt Meister, die in der Praxis schlechte Ergebnisse liefern und es gibt ausgebildete Fachkräfte ohne Meistertitel, die grandiose Ergebnisse hervorbringen. Der Meisterzwang dient nur noch der Wahrung veralteter bürokratischer Strukturen, die auf Grund ihrer Intransparenz nur schwer aufzubrechen sind.

Die neue Regelung der Handwerkskammer betrifft ALLE Menschen, die auch nur das entfernteste mit Dreadlocks zu tun haben. Egal, ob ihr selber Dreads erstellt, Dreadlocks pflegt, Accessoires für Dreadlocks verkauft, ob ihr Dreadlocks haben möchtet oder ob ihr einfach nur die Ungerechtigkeit des Kammerzwangs und die Ungerechtigkeit des Meisterzwangs nicht hinnehmen wollt:

Wir brauchen eure Hilfe im Kampf gegen den Kammerzwang

Bitte unterschreibt die angefügte Petition und lasst die Kammern wissen, dass Dreadlocks nichts mit dem Friseurhandwerk zu tun haben. Lasst nicht zu, dass zahlreiche Menschen ihren Job verlieren, nur weil eine sture veraltete Regelung dies willkürlich beschlossen hat. Wir zählen auf euch!


Werde Mitglied im Bundesverband freie Dreadlocks!